Institut für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie
 Universitätsmedizin Leipzig
Fotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan Straube

Wir über uns

Das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie ist für die Laboratoriumsdiagnostik der durch Mikroorganismen (Bakterien, Pilze, Parasiten) bedingten Erkrankungen zuständig. Dafür stehen moderne Einrichtungen zur Verfügung, die es auch erlauben, mit sehr ansteckenden und bösartigen Infektionserregern umzugehen, ohne andere zu gefährden. Für die Diagnostik viraler Infektionen steht ein separates Institut für Virologie zur Verfügung

Da Infektionen in allen Fachgebieten der Medizin eine Rolle spielen, arbeiten die Mitarbeiter des Instituts eng mit den in den Kliniken tätigen Ärzten zusammen. Die Untersuchungsergebnisse sind einerseits für die effektive Behandlung einzelner Patienten von Bedeutung, andererseits werden Daten gesammelt, die für die Aufklärung der krankmachenden Eigenschaften der Erreger sowie für die Wirkungsweise und -Intensität von Antibiotika von Bedeutung sind. Im Rahmen von regelmäßigen infektionsmedizinischen Visiten werden Vorbeugung und Behandlung von Infektionen kontinuierlich optimiert.

Darüber hinaus führen wir hygienerelevante Untersuchungen in Kooperation mit der Krankenhaushygiene am UKL durch.

Da Befunde des Instituts nur im Zusammenhang mit den nachgewiesenen Krankheitszeichen eines Patienten interpretiert werden können, ist es uns nicht möglich, Patienten direkt Auskünfte zu erteilen. Bitte wenden Sie sich bei Nachfragen an Ihren behandelnden Arzt.

 
Letzte Änderung: 21.10.2015, 14:29 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Institut für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie